_____________________________________________________________________

Solinger Hundekiller und Schläger wurde vermutlich gefasst ...

Am 17.11.2011 wurde ein Welpe in der Ohligser Heide seiner Besitzerin entrissen. Die Hundehalterin stürzte. Grausam erdrosselt fand man den Welpen! Es werden dringend Zeugen gesucht. Hundehalter in diesem Gebiet wurden vor dem psychopatischen Hundehasser gewarnt!

Inzwischen wurde ein schwer psychisch kranker Mann eingewiesen, der noch eine andere Frau grundlos überfiel. Im Rahmen seiner Vernehmung gestand er den Welpenmord. Er sieht dem Phantombild sehr ähnlich:

 

 

 

 

 

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2156162/pol-w-sg-moeglicher-tierquaeler-festgenommen

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/11811/2154011/pol-w-sg-polizei-fahndet-mit-phantombild-nach-tierquaeler/

http://www.lokalkompass.de/bochum/leute/mieser-hunde-hasser-erhaengte-einen-welpen-13-wochen-am-baum-auf-d110978.html

http://www.solinger-tageblatt.de/Home/Solingen/Berner-Sennen-Welpe-in-der-Heide-entfuehrt--c4f6ab79-09f1-48a5-84d2-2c01c79b9d27-ds

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________

 

08.11.2011

Gerade haben wir die Info bekommen, dass die süße Natalie am Wochenende Besuch bekommt. Wir wollen mal ganz fest die Daumen drücken für die kleine Barsoimaus.

...und ganz nebenbei erwähnt, sucht auch noch Natascha, die Schwester von Natalie viele Streichelhände....

 

_______________________________________________________________________

05.11.2011

Versuchstierzahlen in 2010 erneut gestiegen

Im Jahr 2010 wurden insgesamt 2,86 Millionen Tiere in Deutschland für Tierversuche verwendet. Dies ist der höchste Stand seit zehn Jahren, wie das Bundeslandwirtschaftsministerium mitteilte. Gegenüber dem Vorjahr sei die Zahl demnach um rund 70.000 Tiere gestiegen. Das Ministerium begründete den Trend mit dem Ausbau des Forschungsstandortes Deutschland und dem steigenden Interesse an der Gentechnik. Die Zahl der Versuchstiere ist aber nicht nur bei den "klassischen Versuchstieren" Nagern, Heimtiere, Fischen und Vögeln gestiegen, sondern es wurden auch mehr Pferde, Esel, Maultiere und Affen zu Versuchen herangezogen. Die Zahl der Katzen blieb dagegen konstant bei 800 Tieren und die der Hunde ging sogar auf 3.000 zurück. Tierschützer reagierten empört und forderten eine Verschärfung des Genehmigungsverfahrens.
BMELV

 

________________________________________________________________

03.11.2011

Einen richtigen Job hat auch unsere  Minimaus inzwischen .

Ganz regelmäßig geht sie mit ihren Menschen in ein Behindertenheim. Und wenn ein gemeinsamer Spaziergang angesagt ist, dann ist sie die Erste, die aufpasst, dass auch alle mitkommen - sehr zur Freude der Behinderten, denn mit ihrem Charme wickelt die kleine Maus alle um`s Pfötchen.

 

Noch ist sie auf der Suche nach ihrer eigenen Familie und leider mußten wir feststellen, dass sie nicht ganz so fotogen ist, wie manch andere Sofasucher.

Aber wir garantieren, wer sie persönlich kennenlernt , findet sie einfach toll.

______________________________________________           

November

Den November können wir mit einer richtigen Erfolgsmeldung beginnen.

Erinnern Sie sich noch an unsere halbverhungerte  Bones ?

Sie hat ja im letzten Jahr Ihren Platz fürs Leben gefunden. Heute wohnt sie in Belgien und macht immer wieder klitzekleine Fortschritte, so dass sie schon fast ein normales Windhundleben führen kann. Ihr Frauchen hat das richtige Händchen für die Süße und läßt sie einfach "kommen", ohne sie zu bedrängen oder zu etwas zu zwingen. Ihr Frauchen hatte sich bewußt für die Kleine entschieden, weil sie es am nötigsten hatte,endlich im Leben anzukommen.

Vor ein paar Wochen schrieb Frauchen ein neues Mail.....es ist noch ein Plätzchen frei für eine arme Socke.

Inzwischen ist die arme Socke adoptiert:

 

 

 Donna, die schöne dreifarbige Hündin durfte zu Bones und ihrer Familie ziehen. Das Frauchen ist ganz begeistert, so unkompliziert und lieb ist die Donna.

Wir freuen uns riesig, viel zu lange hat die Maus auf ihre Menschen warten müssen. Aber schliesslich gab es doch ein HAPPY END und wir wünschen allen eine möglichst lange gemeinsame Zeit und viel Freude miteinander. Beim Frauchen bedanken wir uns aufs herzlichste, denn sie hat ihr Herz für Sorgenfelle nun schon zum 2. Mal gezeigt.

Liebe Grüße nach Belgien!

Auf erste Bilder sind wir sehr gespannt. ...und wer neugierig ist, was unser "Hungerhäkchen" Bones so macht, der sollte sich ganz schnell den A4 Kalender 2012 bestellen, Bones ist Kalendermädchen geworden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

______________________________________________________________________

 

 

 

 

 

 

 

917842