März/April

 

So schnelle Adoptionen sind nicht häufig. Unser Traumrüde für den Garten hat seine Familie schon gefunden und wird in Kürze umziehen. Lieben Dank für die Unterstützung unserer Nadea-maus!!

 

______________________________________________________________________ 

Zugunsten von Nadea geht jetzt ein "Gartenwindhund" auf die Suche nach einem neuen Plätzchen. Er ist -sage und schreibe- 39cm hoch vom Boden bis zur Ohrenspitze, bedarf noch der ausgiebigen Fellpflege, ist ein sehr ruhiger Rüde (!) und braucht kein Futter und keinen Auslauf. Er bleibt garantiert dort sitzen, wo Sie es wollen, sogar auf einem Pfosten, wenn es sein muß. Außerdem bellt er nicht , braucht keinen Mantel und ist für seine Größe ziemlich schwer. Wer möchte diesen Superhund adoptieren? Näheres bei den Geschenkideen., Seite 1

____________________________________________________

Damit auf unserer Seite nicht nur Hiobsbotschaften zu lesen sind,

wollen wir heute von einigen fröhlichen und positiven Ereignissen berichten.

  

Ganz stolz sind wir, denn 2 unserer  ehemaligen Schützlinge, nämlich die kleine WHOOPIE und die (große) TRIENE, haben den Hundeführerschein gemacht. ...und das bei echtem Mistwetter, wo hund eigentlich am liebsten im Körbchen bleibt !!!

Wir gratulieren den beiden Mädels und ihrem Frauchen auf`s Herzlichste !! .....und sind stolz wie Bolle! Gut gemacht!

 

_____________________________________________________

Stolz sind wir auch auf unsere "Fluse" LENA. Was hat sich die schöne Russin entwickelt! Dass sie viel Potential in sich trägt, das einfach nur geweckt werden muß, das war uns schon klar, aber dass das so schnell geht, haben wir nicht erwartet. Ihr Frauchen hat tolle Arbeit geleistet und ihr viel Sicherheit vermittelt. So wird Lena im Laufe der Zeit immer angstfreier und unbeschwerter leben können.

Ist sie nicht ein Prachtmädel geworden, so stolz? Kein Vergleich mehr zu den ersten Bildern im neuen Zuhause.

Ein großes Dankeschön ans Frauchen! ......und: WEITERMACHEN!

_____________________________________________________

Noch einer hat sich gemausert: nämlich unser Löwe, der TEDDY.

Hier noch mit Löwen-Sommerfrisur 2013.

Endlich hat er eine Aufgabe, bewacht Haus und Hof, hat eine weiche Matratze ganz für sich allein, 2 Menschen von denen er sich immer Streicheleinheiten abholen kann, wenn ihm danach ist und 2 tolle Hundefreundinnen, unsere PEQUE und die LILLY.

Er hat seinen schlimmen Senkrücken (fast) verloren, tolles Fell und viele Muckies bekommen und ist fast um 5Jahre jünger geworden :-).

Unser großes Danke auch an seine Familie, die sich immer wieder rührend um unsere Oldies kümmert. Teddy ist nun schon ihr vierter Schützling unserer Herz -suchenden Nichtlangnasen in den letzten Jahren.

(....und ein Pferd hat dort auch noch ein Herz gefunden :-) als es keiner mehr wollte.)

Liebe Grüße!

 

_______________________________________________________________________

Große Sorgen macht uns unsere NADEA. Sie ist so ein Schätzchen, dass wir aus dem Schwärmen gar nicht herauskommen. Inzwischen hat sie gut zugenommen und durch regelmäßiges Unterwasserlaufbandtraining und Physiotherapie viel Muskulatur aufgebaut, trotzdem macht das amputierte Beinchen große Probleme und dadurch ist ihr Bewegungsvermögen stark eingeschränkt. Wir berichten bald ausführlicher auf einer Extraseite weiter.

 

 ____________________________________________________

Auch für die Familie von unserem BAMBOO (jetzt Merlin) gab es eine Hiobsbotschaft als sie den Jungen in der Klinik vorstellten, weil er längere Zeit sein Bein nicht belastete. Auch er mußte sich beim Rennen verletzt haben, denn ein Knochensplitter hatte sich abgelöst und bewegte sich. Kein Wunder, dass er Schmerzen hatte...

So wurde auch Merlin operiert, der Splitter entfernt und nach einer Ruhephase und dank der liebevollen Pflege seiner Familie wird auch er bald wieder fit sein.

 

 

______________________________________________________________________

Für unsere Whippetprinzessin bekamen wir jede Menge Anfragen -allen Interessenten noch einmal vielen Dank für die Zuschriften- !Bis wir schliesslich das passende Zuhause gefunden hatten, dauerte es ein wenig, wünschten wir uns doch ein Plätzchen mit Windhundfreund zum Spielen, einen Schlafplatz unter der Bettdecke und liebe Menschen, die viel Zeit für die Süße haben.

Die Kleine hatte sehr getrauert als wir sie übernahmen und brauchte ein wenig, wieder auf die Pfötchen zu kommen.

Jetzt hat sie ihren Lebensplatz auf dem Land mit einem ganz lieben Galgorüden gefunden.

 

 Wir wünschen unserem Prinzess`chen eine lange Zeit mit ihren Menschen und viel Glück!

____________________________________________________________________

Oft ist es ja so, dass ein Unglück selten allein kommt und so erreichte uns ein weiteres Mail mit der Info: unsere süße Nocce, jetzt BELLA, hat sich im Urlaub auf Sylt das rechte Vorderbein gebrochen! Natürlich kein einfacher Bruch sondern direkt am Ellenbogengelenk! Dies ist beim Spielen mit einem etwas schwereren Labi Rüden passiert. Bella wurde in Flensburg in der Klinik operiert!  Auch sie ist eine tapfere Patientin und darf hoffentlich auch bald wieder  rennen. Alles Gute der braven Maus!

_____________________________________________________________________ 

Die letzten Wochen haben uns ganz schön gefordert, aber wie das so ist, manchmal passiert nichts oder nicht viel im Leben und dann häufen sich die Ereignisse, so dass man gar nicht richtig weiß, wo anfangen...

Begonnen hat alles mit lieber Ehemaligenbilderpost im Februar von unserem BARI, der mit Windhundfreundin Mimi fröhlich durch den Schnee tobt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Tage später traf die nächste Mail ein: Beim Toben war Bari so unglücklich mit Mimi zusammengeprallt, dass sein Hinterbein im Sprunggelenk mehrfach gebrochen wurde.

Glücklicherweise konnte er sofort vom Spezialisten operiert werden und bekommt nun vom Frauchen liebevolle Rundumbetreuung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gar nicht so einfach den kleinen Wirbelwind entsprechend ruhig zu halten.....

___________________________________________________

Ebensolch ein Pechvogel ist unser ORRI, der zwar gerade erst in sein neues Zuhause gezogen war, aber dort so schnell über die Terrasse ins Haus wollte, dass er mit der Pfote ganz unglücklich aneckte:   und auch sie war gebrochen.

Den beiden Unglücksraben wünschen wir alles Gute, lange wird es nicht mehr dauern bis sie wieder flitzen können.

 

 

 

 

 

 

 

917829